Permanufaktur

ist ein neuer Zweig meiner Visionen. Ein Netzwerk von Manufakturen (… von Hand herstellen) soll entstehen, welche gemeinsam mit einem neuen Wirtschaftsstil arbeiten und vertreiben.

Die fünf R’s sind die Grundlage dieses neuen Wirtschaftens

Refuse, Reduce, Reuse, Repair, Recycle

sind die wichtigsten Parameter dieser Handwerkstätten

Die ethischen Prinzipien
Care for the Earth
Care for the People
Share the Ressources
sind das Handwerkzeug des wirtschaftlichen Denkens.

Schreibt mir Eure Ideen dazu … mal sehen, was daraus wird.

Was ich möchte, ist eine Marke zum Zweck des Vertriebes von grundsoliden Produkten des täglichen Bedarfes und Haushaltes.
Dazu gehört Gemüse genauso, wie ein Tisch oder ein Strohballenhaus. Kunsthandwerk würde ich nicht ausschließen, aber Members können ausschließlich Menschen sein, die sich den Grundprinzipien von PK anschließen.
Und – fixe Standorte und Zusammenschlüsse von Teilnehmern, sozusagen „echte“ Werkstätten, wo mehrere arbeiten können, möchte ich da.
Örtliche Spezialisierungen sind vorteilhaft, der Austausch von Waren untereinander muss möglich sein, sodass für Kunden immer nur kurze Wege sind.
Irgendwelche Satzungen für eine Permanufaktur (markenrechtlicher Eintrag läuft bereits)
müssen allerdings erst erarbeitet werden.
Keinesfalls soll das eine neue Art von „Tauschkreis“ (wie leider üblich), wo jede(r) seine
Basteleien anbietet, sein.

Das erste Produkt einer Permanufaktur ist der Bausatz der Solardörrgerätes FLORI, welcher in Handarbeit zusammengestellt wird.

Der Bausatz beinhaltet das komplette Material inklusive für zwei Trockensiebe. Er wird ohne Glas ausgeliefert. Es ist einfach zu gefährlich, das Glas mitzuschicken. Die Glasplatte ist ganz gewöhnliches Floatglas, welches jeder Glaserbetrieb lagernd hat und auch zuschneiden kann

Verwendet wird, sofern es möglich ist, wiederverwertbares Material, insbesondere Blech- und Gitterteile.

Kosten: € 220,00 plus Versandkosten. Die sind unterschiedlich, je nach Land. Auslieferung innerhalb von 3 Wochen nach Bestellung.

 

2 Gedanken zu „Permanufaktur

  1. Herbert Bruening

    Flori ist fertig montiert.
    Der Zusammenbau ist recht anspruchsvoll.
    Der Zeitaufwand war am Ende grösser wie gedacht.
    Es wäre sinnvoll die Bauanleitung zu überarbeiten.
    Einige Bauteile sind recht knapp bemessen ( Siebe).
    Die Nägel wurden durch kürzere getauscht.
    Für einen besseren Stand sollte der Aufsteller stabiler dimensioniert werden.
    Die Schaumstoffdichtung wurde nachträglich durch eine wesentlich dickere, die im Nachgang eingeklebt wurde, ersetzt.

    Antworten
  2. May Lang

    Ein weiterer Gedanke zu „Permanufaktur“

    Hallo,
    ich bin über eine alte Ausgabe der OYA – Zeitschrift auf Eure Permanufaktur aufmerksam geworden. Ich interessiere mich sehr dafür, denn mir schwebt mit einigen anderen Handwerkern im Berliner Raum seit einiger Zeit etwas Ähnliches vor. Ich selbst bin Schuhmacherlehrling und suche Mitstreiter für den Austausch und Weiterbildung von alten, ehrlichem Handwerk. Vielleicht kennt jemanden einen Gerber, der sich mit vegetabilem Gerben für Oberleder auskennt? Einen anderen, der Bio – Häute abzugeben hat? Jemanden, der Pech aus Birkenrinde kochen kann? Einen Schmied, der altes Schuhmacherwerkzeug herstellen kann? Einen Jäger, der Wildschweinborsten vergeben kann? Meine Schwester ist Schneider und sucht den Kontakt zu Naturfaserspinnereien und (Hand-)Webereien. Für alle anderen Handwerke sind wir genauso interessiert! Vielen Dank.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image