Buchempfehlungen

Claudia Lorenz-Ladener
Kleine grüne Archen
Passivsolare [Erd-]Gewächshäuser im Garten

Nun ist es endlich erschienen, das neue Gewächshausbuch. Und international ist es auch geworden. Mindestens vier diplomierte Permakulturgestalter haben an diesem Buch mitgeschrieben: Kurt Forster aus der Schweiz, Jochen Koller aus Deutschland, Herwig Pommeresche aus Norwegen und Erwin Zachl aus Österreich.


1. Auflage Mai 2012
142 Seiten, 17 cm × 24 cm
mit vielen farb. Abb.
gebunden
ISBN 978-3-936896-65-7
22.90 €
Ein paar Exemplare können direkt bei mir bezogen werden.

Mit einem Gewächshaus im Garten ist es möglich, auf kleiner Fläche viel Gemüse und Obst anzubauen, da die Wachstumsperiode im Vergleich zum Freiland viel länger ist.
Passivsolare [Erd-]Gewächshäuser sind eine gute Alternative zum transparenten Standardgewächshaus, dessen Innentemperaturen im Sommer für die Pflanzen meist viel zu hoch und in der kalten Jahreszeit wiederum viel zu niedrig sind.
In diesem Buch wird ausführlich und praxisnah beschrieben, wie Solargewächshäuser freistehend, angelehnt oder teilweise in die Erde versenkt für den Hausgarten selbst gebaut werden können, in denen es möglich ist, (fast) ganzjährig Gemüse, Salat und Obst zu ernten – ohne zusätzliche Heizung. Auch wenn die zahlreichen Beispiele selbstgebauter Gewächshäuser auf den ersten Blick recht unterschiedlich erscheinen, haben sie doch alle bestimmte bauliche Merkmale gemeinsam. Davon handelt dieses Buch.
Die gute Botschaft: Auch die transparenten Gewächshäuser von der Stange lassen sich ohne allzu großen Aufwand so umrüsten, dass die Strahlungsenergie der Sonne für die Pflanzen besser verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image